Gestern war der NDR bei uns und hat eine kleine Dokumentation für das Schleswig-Holstein Magazin über unsere Schülerfirma gedreht. Diese wird in der Ausgabe am 15.Juni um 19:30 erscheinen. An diesem Tag wird auch der Bundeswettbewerb stattfinden, also drückt uns die Daumen!

Danke für unseren Fernsehbeitrag!

Wir freuen uns über unseren Fernsehbeitrag bei Sat1. 
Hier kommt ihr zu unserem Beitrag!

Wir freuen uns über den Sieg beim Landeswettbewerb

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,
So viele Meilensteine haben wir bereits zusammen erlebt: die Aktienverkäufe, die Verdoppelung der Anteilscheine und nun der Sieg beim Landeswettbewerb!
Vielen Dank für die ständige Unterstützung! Ich bin mächtig stolz auf das gesamte Team und dankbar der Junior IW für die Ermöglichung all dieser Erfahrungen.
Nun gilt es, den Blick auf die Zukunft zu richten - weitere einmalige Möglichkeiten liegen vor uns, weitere Chancen für unsere Zukunft. Es wird nicht einfach, aber es wird sich lohnen.
Danke für ihre Unterstützung!
-Blanka Meewes, Vorstandsvorsitzende 

Rätselspiel mit Lokalkolorit

Schülerfirma "EcksGames" wird von Daniel Günther unterstützt

ECKERNFÖRDE  Zum 6. Mal in Folge tritt eine Schülerfirma des Jungmanngymnasiums bei einem landesweiten Wettbewerb an:  "EcksGames" heißt das Unternehmen, das im Rahmen des Junior-Projekts des Instituts der Deutschen Wirtschaft läuft. Hier treten zunächst landesweit Schülerfirmen gegeneinander an, später dann auch bundes-  und sogar europaweit.  Auf diese Weise sollen die Schüler  lebensnah Einblicke in die Wirtschaft und ihre Regeln erhalten. "EcksGames" aus dem Wipo-Profil des 11. Jahrgangs unter der Leitung von Lehrer Axel Bürger produziert regionale Rätselspiele und verkauft diese in selbst hergestellten Buch-Tresoren aus alten Büchern. Bei den Rätseln handelt es sich um Kriminalfälle,  die mithilfe von ja/nein-Fragen gelöst werden müssen. All diese Kriminalfälle beziehen sich auf Eckernförde und Umgebung. Demnächst soll die neue Schleswig-Holstein Edition erscheinen -  mit dem gleichen Spielkonzept,  jedoch mit Geschichten,  die in ganz Schleswig-Holstein spielen. 
Seit Kurzem  hat die Schülerfirma einen prominenten Unterstützer:  Ministerpräsident Daniel Günther, der selbst sein Abitur an der Jungmannschule abgelegt hat,  war auf Anfrage der Schülerinnen und Schüler zu einem Gespräch per Videokonferenz bereit.  Spielidee und Umsetzung haben ihn überzeugt,  sodass er sich am Ende dazu entschied,  einen Anteilschein an "EcksGames" zu kaufen. Bis dahin wird das Team fleißig weiterarbeiten, denn am 4.  Mai findet der Landeswettbewerb des Junior-Programms statt. (hef)

Die Spiele sind erhältlich unter www.ecksgames.de,  außerdem bei Spielzeug Carstensen  in der Kieler  Straße.  zurzeit arbeitet die Schülerfirma an einer Partnerschaft mit Famila,  wo die Spiele bald zu kaufen sein sollen.

Eckernförder Zeitung, den 06. März 2021

Konferenz mit Minsterpräsidenten Daniel Günther

Arne Peters
ECKERNFÖRDE Es sind nur kurze Geschichten, doch sie können einen ganzen Abend füllen: Die „Eck Stories“ des Schülerunternehmens „ecksgames“ von der Jungmannschule bestehen aus Karten, auf denen kurz Ereignisse dargestellt werden, deren Vorgeschichte die Mitspieler herausfinden müssen. Auch Ministerpräsident Daniel Günther hat dieses Spiel und die Schülerfirma für sich entdeckt.
Einem Gespräch mit den Schülern sagte er auf Anfrage sofort zu, schließlich hat er selbst sein Abitur an der Jungmannschule abgelegt. Und so trafen sich Schüler und Ministerpräsident pandemiebedingt zu einer Videokonferenz. Die Schülerfirma ist ein Projekt im Rahmen des Junior-Projektes des Instituts der Deutschen Wirtschaft. Hier treten zunächst landesweit Schülerfirmen gegeneinander an, später dann auch bundes- und sogar europaweit. Auf diese Weise sollen die Schüler lebensnah Einblicke in die Wirtschaft und ihre Regeln erhalten.
Das Unternehmen „ecksgames“ ist die sechste Schülerfirma des Gymnasiums, das in Folge an dem Wettbewerb teilnimmt. Es produziert regionale Rätselspiele und verkauft diese in selbst hergestellten Buch-Tresoren. Bei den Rätseln handelt es sich um Kriminalfälle, die mit Hilfe von Ja-/Nein-Fragen gelöst werden müssen. All diese Kriminalfälle beziehen sich auf Eckernförde und Umgebung. „Bei unserem Projekt liegt uns besonders der Aspekt des Recyclings am Herzen“, erklärten die Schüler dem Ministerpräsidenten. „Wir retten vermeintlich alte und unbrauchbare Bücher und sägen diese so aus, dass sie nicht nur als Verpackung dienen, sondern auch als Buchtresor umfunktioniert werden können.“
Um die Spielidee zu veranschaulichen, stellten die Schüler dem Ministerpräsidenten eine ihrer Aufgaben: „Das Einschlafen war ihr Todesurteil.“ Nun musste Daniel Günther durch geschicktes Fragen erraten, wie es dazu kam. „Es gelang ihm auch, richtige Vermutungen aufzustellen“, so die Schüler.
Im Gespräch ging es unter anderem um eventuelle Probleme durch den Lockdown und die pandemiekonforme Produktion in Heimarbeit – und um die Veröffentlichung der neuen Schleswig-Holstein-Edition in den kommenden Wochen. „Sie wird das gleiche Spielkonzept enthalten wie die erste Version, jedoch mit Geschichten, die in ganz Schleswig-Holstein spielen.“ Die Corona-Pandemie hat nach Angaben von Lehrer Axel Bürger dazu beigetragen, dass die Schüler mehr eigenständiges Arbeiten gelernt haben.
Am Ende entschied sich Daniel Günther dazu, einen Anteilsschein der Schülerfirma zu kaufen. Die persönliche Übergabe wird jedoch erst bei der Schulöffnung möglich sein. Bis dahin wird das Team fleißig weiterarbeiten, denn am 4. Mai findet der Landeswettbewerb des Junior-Programms statt.
Die Spiele sind erhältlich unter www.ecksgames.de.